Supernova, Allen, Stoltz & Selleck
W-Bär, 30.5.2005
   ERIC STOLTZ war bereits drauf und dran als Marty McFly in die Filmgeschichte einzugehen. Die Dreharbeiten zu "Zurück in die Zukunft" waren bereits voll im Gange, als er doch noch seinen Platz räumen musste. MICHAEL J. FOX war zwar schon immer die erste Wahl von ROBERT ZEMECKIS gewesen, hatte aber aufgrund von "Family Ties" (aka "Hilfe wir werden erwachsen") alle Hände voll zu tun. Irgendwie hat er es dann aber doch noch geschafft.
    STOLTZ hat dann ein paar Jahre später für die Rolle eines gewissen Ferris Bueller vorgesprochen ...
   Und apropos Ferris Bueller. Für "Family Ties" wäre ursprünglich MATTHEW BRODERICK vorgesehen gewesen. Im letzten Moment hat er sich's dann allerdings noch anders überlegt und FOX kam zum Zug.  

   SUPERNOVA war der erste offizielle Film der Post-Alan Smithee-Ära (s.a. Wer zum Geier ist Alan Smithee). Bei dem etwas in die Hose gegangenen WALTER HILL-Sci-Fi-Reißer aus dem Jahr 2002 mussten ANGELA BASSETT und JAMES SPADER laut Drehbuch miteinander schmusen. Die fertigen Szenen wurden dann allerdings nicht gedreht sondern aus Outtakes der zuvor gedrehten Sex-Szenen mit ROBIN TUNNEY und PETER FACINELLI zusammengeschustert. ROBIN TUNNEY's Hautfarbe wurde im nachhinein kurzerhand einfach digital nachgedunkelt.

   TIM ALLEN saß 1978/79 für ganze 28 Monate wegen Drogendealerei im Häfn! Tatsache! Dort hat er dann seine Zellenkumpels auf's Beste unterhalten, festgestellt, dass er ein gar nicht so unlustiger Kampel ist und beschlossen eine Karriere als Stand-Up Comedian anzugehen.
   In einer Szene von GONE IN 60 SECONDS taucht im Hintergrund eine Werkzeugkiste mit der hübschen Aufschrift "Binford Tools" auf! Und Binford Tools sind - erraten: die Sponsoren des Heimwerker-Kings TIM TAYLOR in "Home Improvement" (aka "Tool Time").

   TOM SELECK hätte eigentlich, wäre es nach Steven Spielberg gegangen, die Rolle des Indiana Jones übernehmen sollen. Selleck war aber zu jenem Zeitpunkt noch mit seiner legendären Privatdetektiv-Serie "Magnum, P.I." vertraglich gebunden und hatte keine Zeit. Und wer's ganz genau wissen will: Thomas Magnum's voller Name lautet Thomas Sullivan Magnum, III. W-Bär




_retour