Tommy Lee „Never a dull Moment"
W-Bär, 1.5.2006
  Damit hat wohl keiner mehr gerechnet: nach Methods of Mayhem, dem doch eher wüsten und lauten samplerüberzogenen Solo - Erstling des legendären Mötley Crüe-Zeuglers folgt mit Never a Dull Mo­ment eine wasch­echte Rockplatte! Die auf den ersten Blick seltsam anmutenden Gast-Stars vom Methods of Mayhem- Album (Kid Rock, George Clinton, Lil' Kim, Snopp Dog etc.) wurden auf "Never a Dull Moment" von illustren Kapazundern wie Brandon Boys und Mike Einziger (Incubus) und Mixmaster Mike (Beastie Boys) abgelöst. Und das macht durchaus Sinn! "Never a Dull Moment" strotzt nur so von astreinen Rockgranaten für die Buben und trä­nen­drüsendrückenden Schmuseballaden für die Mädls. Und der Gute schafft's sogar die doch bereits etwas abgenutzte Bowie/Lennon-Nummer "Fame" in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Das schreit nach der Höchstnote! Auch wenn's mir sowieso keiner glauben wird! W-Bär








› Release: 05/2002
› Label: MCA Records
› Links: Website

Tracklist:
01. Afterglow
02. Hold Me Down
03. Body Architects
04. Ashamed
05. Fame 02
06. Blue
07. Sunday
08. Why Is It
09. Face to Face
10. Higher
11. People So Strange
12. Mr. Shi****

_retour