Zebrahead „MFZH"
Markus, 13.12.2004
  Nach der guten Waste of mind und der oberleiwandtransgenitalen Playmate of the year nun also MFZB, Zebraheads dritte VÖ. Jetzt fragt sich vermutlich so manch einer: Washeißtndaseigentlich, MFZB?? Nun das ist die Abkürzung für Motherfuckin Zebrahead, was keine Tou­ret­tsyndromartige Selbstbeschimpfung darstellt, sondern der Name des offi­zi­el­len Band-Fanclubs ist. Diese Scheibe soll nämlich laut Aussage der Zebraschädln in erster Linie ihren treuesten Fans ge­wid­met sein. Das ist zwar nicht originell, dafür aber lieb.
    Genug über den Titel dieser CD geschwafelt, wie ist es um die Musik auf diesem Silberling bestellt? Hm, liegt stilistisch ziemlich genau zwischen Waste of und Play­mate. Soll heißen: Poppunkige Sounds treten zugunsten von Raps und frickelig-funkigen Passagen vermehrt in den Hintergrund, ohne jedoch komplett unter den Tisch zu fallen. Gelegentlich wird sogar Moshpit-kompatibles Hardcore- bzw. Nu Metal-Gegroove geschickt in den eigenen Sound eingewoben. Bravo, das loben wir! Zeigt ein Mal mehr, dass Zebrahead eben nicht unter dem Kapitel kalifornische Funpunk-Kapelle die 101. abzutun sind. Folglich ist dieser Longplayer im Vergleich zum fröhlich zappelnden Vorgänger deutlich aggressiver ausgefallen. War beim Anhören von Playmate noch fettes Dauergrinsen angesagt, so muss man bei MFZB gelegentlich auf grimmig Dreinschauen und Ohrenreiberln verteilen wechseln. Bei harten Uptempo-Kracher wie Type A oder The set-up drücken die Buben nämlich an wie Schwein! Aggression de Luxe, oder so. Nebenbei finden sich auf MFZB auch absolut unwiderstehliche Partybrüller wie z.B. Over the edge, Strength oder Into you.

   Fast wäre ihnen somit das Kunststück gelungen, das Niveau des Vorgängers ein zweites Mal zu erreichen. Wenn sie halt nicht zu viele Nummern auf diesen Output gepackt hätten! Zwischendurch fällt das Ganze nämlich immer wieder ab, weil manches ein bisserl halbgar wirkt. Wäre weniger mehr gewesen ... 4 Sterne von 5 möglichen - die aber dick wie der Hals vom The Rock! mk






› Release: 10/2003
› Label: Red Ink
› Links: Website

Tracklist:
01. Rescue Me
02. Over The Edge
03. Strength
04. Hello Tomorrow
05. The Set-Up 6. Blur
07. House Is Not My Home
08. Into You
09. Alone
10. Expectations
11. Falling Apart
12. Let It Ride
13. Type A
14. Runaway
15. Dear You (Far Away)

_retour