Wer zum Geier ist Fabio?
Schneida, 4.4.2005
   Zu aller erst muss gesagt werden: „Der Junge ist fabulös!“ Nomen est Omen, wie wir Humanisten sagen. Und das zu Recht. Fabio ist fabulös. Nun wird sich vielleicht der eine oder andere Leser noch immer fragen: Wer zum Geier ...? Und das ist eine Wissenslücke die unbedingt geschlossen gehört. Geboren als Fabio Lanzoni, in Mailand. Jahrzehntelang wurde er offiziell am 15. März 1961 geboren. 2001 outete er sich jedoch im „People“ Magazine und bekannte, dass er bereits 1959 (!!) geboren wurde. Der Mann ist bereits 46, man stelle sich das vor. (sieht aus wie 56 ...). Seine erste Filmrolle, welche er bravurös meisterte, bekam er 1961 in dem italienischen Muskel und Sandalenmachwerk „Maciste nella terra dei ciclopi“ ("Maciste im Lande des Zyclopen"). Dort gab er Prinz Agisander II. als Zweijährigen. Irgendwann jedoch wurde Fabio nach Amerika verschifft, um dort seine beispiellose Karriere entgültig zu zementieren. Als Model schlug er sich so-la-la. Eiserner Wille, Durchhaltevermögen und Ausdauer, kein Kaffee, Alkohol oder Süsses, 12 Stunden Schlaf pro Tag und gesunde Ernährung ließen ihn zu diesem Halbgott werden, wie ihn die amerikanische, unterdurchschnittlich gebildete und befriedigte Hausfrau heute liebt. (Grösse: 6' 3" Taille: 32" Brust: 48", Jackengröße: 48, Biceps 18", Gewicht: 220lbs).
   Seinen Durchbruch erlangte er dann schlußendlich als Cover-Model für kitschig-überladene und literarisch völlig wert- und nutzlose „romance novels“, ameri­kani­scher Prägung. Sein erstes Cover bekam er 1987 auf Johanna Lindsey´s „Hearts aflame“. In weitere Folge erschien er, bis heute, auf noch hunderten anderen Titelcovers. Mittlerweile verbricht er eigene Bücher („Pirate“, „Commanche“, „Viking“ ...), Serien, Fotobände, Videos ... 1993 erschien seine erste Platte „Fabio after Dark“. Auch immer wieder in Cameo Auftritten in Filmen zu bewundern. ("Hey Dude, where is my Car", "Zoolander").
   März 1999 erlebte er eine seiner dunkelsten Stunden bisher. Bei der Einweihung einer Hochschaubahn in Williamsburg, Virginia, wurde er während der Fahrt von einer Gans (!!) im Gesicht getroffen ... Abgesehen davon ist Fabio für das amerikanische Volk DAS Klischee für den gutaussehenden, großen, mediterranen Schnulzi-Boy mit Herz der es kaum drei Minuten mit ohne nacktem Oberkörper aushält, und sich immer noch dem 80er Jahre Dresscode verpflichtet fühlt. Ein bisschen doof, aber das macht ja nichts. Ham wir wieder was gelernt, danke für die Aufmerksamkeit, Auf Wiedersehen. Schneida





Fabio:
geb. 15.3.1956, Mailand

Links:
Dude, where's my car
Zoolander
Video: Gans-Attacke
Fabio Fanclub

Fabiography:
(2001) Bubble Boy
(2001) Zoolander
(2000) Dude, where's my car
(1997) Step by step (TV)
(1993) Roseanne (TV)
(1990) The Exorcist III

_retour